EINLADUNG: 2. Treffen zur Gründung eines nationalen Dachverbandes für Partizipation

Dieser zweite Tag zur Gründung eines nationalen Dachverbandes für Partizipation folgt auf das Treffen im September 2019, wo rund 25 Personen aus der ganzen Schweiz die Herausforderungen und eine gemeinsame Vision einer solchen Struktur diskutiert haben.

Alle Personen, Kollektive, Forscher*innen, Beratungsfirmen und Behörden aus der ganzen Schweiz, die im Bereich der Partizipation tätig sind, sind eingeladen, an diesem Tag teilzunehmen.

Das Ziel dieses Tages ist, den Sinn und Zweck der Organisation gemeinsam zu definieren und die Gründung voranzutreiben.

Datum: 14. September 2020
Ort:
Freiburg, Altes Bürgerspital
Zeit: 9h15-16h30
Preis: frei (empfohlener Betrag: CHF 40.-/Person, um die Kosten für Raum, Verpflegung und externe Moderation zu decken)

Flyer der Tagung

MELDEN SIE SICH JETZT AN!
(Anmeldung bis am 30. August)

Das Treffen findet in jedem Fall statt - sollte eine Versammlung vor Ort nicht möglich sein, findet es online statt.

Die Zusammenfassung vom ersten Treffen sowie ein Dokument zur Mission stellen bilden die Grundlage für die weiteren Überlegungen zur Gründung der Organisation.

 

Ein Dachverband - warum?

Angesichts der Querschnittthemen Bürgerschaft, territoriale Entwicklung und Lebensqualität in einem sich rasch verändernden Kontext experimentieren Behörden und Bürger*innen zunehmend mit Beteiligungsprozessen. Als Mittel der Aneignung, der kollektiven Intelligenz, der Vermittlung und der Handlungsmacht wird die Beteiligung vielen Fragen und Erwartungen gegenübergestellt. Die Akteur*innen im Bereich der Partizipation kommen aus verschiedenen Fachgebieten - Soziologie, Geografie, Anthropologie, Kommunikation, Mediation, Stadtplanung, soziokulturelle Animation, usw. - und initiieren, belgeiten, verankern und experimentieren mit Ansätzen in (thematischen, zeitlichen, institutionellen) Spannungsfeldern.

In Anbetracht dieser Herausforderungen empfinden die Akteur*innen der Partizipation die Notwendigkeit, sich zu vernetzen, auszutauschen, auszubilden, kurz: sich zu organisieren. Es geht also darum, die Kräfte für die Schaffung einer nationalen Dachorganisation zu katalysieren, welche in der Lage ist, die Herausforderungen der Partizipation kollektiv zu tragen, sowohl nach innen - zwischen den Akteur*innen - als auch noch aussen.

flyer_de_recto.jpg
flyer_de_verso.jpg